Fördermittel Beratung

ruRussisch

Fördermittel Beratung

Der beraterische Dialog hat das Ziel, Unternehmen eine langfristige Dimension der Entwicklung aufzuzeigen und diese erfolgreich umzusetzen.

Der finanzielle Umfang für Investitionen im nationalen und internationalen Maßstab stellt für viele Unternehmen eine enorme Belastung dar. Dank einer vielschichtigen Förderpolitik können Projekte mit erheblichem Finanzaufwand durch den Staat unterstützt werden. Dazu bedarf es jedoch einer umfassenden Kenntnis über die Strukturen der Förderung sowie eines professionellen Managements der Fördermittelpraxis.

BY DE RUS steht Unternehmen mit einem Bedarf an Fördermitteln fachkundig und vertrauensvoll zur Seite. Vielfache positive Erfahrungen bei der Realisierung entsprechender Anträge haben BY DE RUS zum wertvollen Partner der Unternehmen gemacht.

Fördermöglichkeiten für kleine- und mittelständische Unternehmen

Spezifische und effiziente Programme zur finanziellen Förderung von klein- und mittelständischen Unternehmen mit dem Anspruch auf Entwicklung ihrer unternehmerischen Strukturen gehören zum festen Bestandteil der sächsischen, bundesdeutschen und europäischen Wirtschaftspolitik. Insbesondere gehören dazu Förderprogramme zur Fachkräftesicherung  und Digitalisierung .

BY DE RUS Beratung zu Fördermitteln

  • Allgemeine Beratung zum Überblick über das gesamte Fördermittelspektrum für Unternehmen in Deutschland und Europa
  • Bedarfsorientierte Recherchen nach geeigneten Fördermöglichkeiten; Beschreibung der projektbezogenen Programme; Konformitätsprüfung zu Programmrichtlinien
  • Beratung zur Antragstellung; weitere Kommentierungen
  • Projektmanagement in geförderten Projekten
  • Beraterische Begleitung bis zur vollständigen Realisierung des Projekts

BY DE RUS unterstützt Sie als Unternehmen im anspruchsvollen administrativen Bearbeitungsaufwand der Fördermittelantragsarbeit. Darüber hinaus werden weitere, in die Zukunft weisende, Fördermöglichkeiten erschlossen.

Inzwischen sind die Planung, Beantragung, Realisierung und Abrechnung von Förderprojekten weitgehend unbürokratisch und zeiteffizient. Dabei hat der vertrauensvolle Fördermittelberater sowohl für die Unternehmen als auch für Banken und Behörden eine zentrale Bedeutung.

Fördermöglichkeiten für Unternehmen – Fachkräftesicherung

Ein gestandener Software-Entwickler benötigt Fachkräfte für seine Teamerweiterung, um seine Produkte zu entwicklen. Es sollen neue Arbeitsplätze entstehen, um die Software zu designen und vermarkten. Für eine gute Planung und Vorbereitung steht dem Unternehmen das Programm des BMAS »UnternehmensWertMensch«zur Verfügung. Die Einstellung eines Produktdesigners sowie eines Marketingassistenten kann durch das Förderprogramm der Sächsischen Aufbaubank „Markteinführung innovativer Produkte„bis  zu 50% bezuschusst werden.

Die Beratungsleistung von bis zu 10 Beratungstagen wird hierbei bis zu 80% der Gesamtkosten durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales  gefördert. Die Antragstellung erfolgt in der Erstberatung bei RKW Sachsen).

Fachkräftesicherung Personalentwicklung

Softwareparadies

FÖRDERPRAXIS FÜR UNTERNEHMEN IN SACHSEN:

Ein renommierter IT-Dienstleister beabsichtigt eine Unternehmensexpansion und benötigt eine Erweiterung der Sprachkompetenz aller Mitarbeiter. Für den Erwerb der erforderlichen Sprachkenntnisse steht dem Unternehmen das Programm der Sächsischen Aufbaubank „Weiterbildungsscheck beruflich“ zu Förderung der beruflichen Weiterbildung zur Verfügung.

Die Weiterbildung wird hierbei mit 50% der Gesamtkosten durch die Sächsische Aufbaubank gefördert.

Fördermöglichkeiten für Unternehmen – Digitalisierung

Ein renommierter Dienstleister möchte durch die Digitalisierung seine interne Kommunikation und seine Kundenbetreuung modernisieren und seine Betriebsabläufe zeitgemäß moderner  gestalten. Für eine gute Vorbereitung auf die Digitalisierung steht dem Unternehmen  das Programm des BMAS »UnternehmensWertMensch Plus«zur Verfügung.

Die Beratungsleistung von 12 Beratungstagen wird hierbei mit 80% der Gesamtkosten durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales  gefördert. Die Antragstellung erfolgt in der Erstberatung bei RKW Sachsen.

Fördermöglichkeiten für Unternehmen – Förderung unternehmerischen Know-hows

Katrin Jahn | Brow Bar DresdenBrowBar Dresden

Eine begnadete Visagistin will ihr gelungenes Gründungsvorhaben im entsprechenden Zeitrahmen durch Kompetenzausbau und neue Dienstleistungen erweitern. Für eine gute Vorbereitung der Finanzierung steht der Unternehmerin innerhalb der ersten 5 Jahre ab Gewerbeanmeldung das Förderprogramm der Sächsischen Aufbaubank Mikrodarlehn für Existenzgründer und Jungunternehmer. Für die Rückzahlung hat sie bis zu 5 Jahre Zeit, die Tilgung beginnt spätestens im zweiten Jahr nach Darlehensauszahlung.

Für die zielführende Investitionsplanung und  Konzeptvorbereitung für die Bank steht der Unternehmerin nach zwei Jahren ihrer Selbständigkeit das Programm der BAFA „Förderung unternehmerischen Know-hows“ zur Verfügung. Die Beratungsleistung wird hierbei mit bis zu 80% der Gesamtkosten durch die BAFA gefördert. Die Antragstellung erfolgt online bei dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Fördermöglichkeiten für Existenzgründer – Gründungsberatung

Kinderschuhe  Boys & Girls Dresden

Ein souveräner Verkaufsexperte möchte seine eigene Idee verwirklichen und einen Nischenmarkt in der sächsischen Hauptstadt erschließen. Für eine gute Vorbereitung steht dem Existenzgründer vor dem Beginn seiner Selbständigkeit das Programm der »SAB Mittelstandsförderung – Gründungsberatung« zur Verfügung.

Die Beratungsleistung wird hierbei mit 100% der Gesamtkosten durch die Sächsische Aufbaubank gefördert. Die Antragstellung erfolgt bei der SAB.

Empfehlungswerte Beratungsinhalte:

  • Sicherung und Optimierung der Finanzierung (förderfähig)
  • Vorbereitung eines Vertriebs- bzw. Marketingkonzepts (förderfähig)
  • Überarbeitung/Weiterentwicklung des Gründungs-/Unternehmenskonzepts (förderfähig)
  • Personalkonzeptentwicklung/ Maßnahmen zum Personalaufbau (förderfähig)
  • Erarbeitung von operativen Unternehmenszielen/-strategien (förderfähig)

Fördermöglichkeiten für Existenzgründer – Gründercoaching

Nach einer erfolgreichen Existenzgründung will eine talentierte Home Stagerin ihre wirtschaftliche Existenz durch entsprechende Kompetenzerweiterung und Investitionspolitik erweitern. Für die zielführende Investitions- und Qualifikationsplanung steht der Existenzgründerin in den ersten zwei Jahren ab den Beginn ihrer Selbständigkeit das Programm »Gründercoaching Deutschland« zur Verfügung.

Die Beratungsleistung wird hierbei mit bis zu 80% der Gesamtkosten durch die BAFA gefördert. Die Antragstellung erfolgt online bei dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Fördermöglichkeiten für Unternehmen Außenwirtschaft Niederlassungsaufbau in Moskau

Ein deutsches Unternehmen will eine Niederlassung in Russland gründen.

Notwendigkeit folgender Schritte:

  • Branchenrelevante Marktrecherchen durch Berater in Moskau (förderfähig)
  • Kontaktanbahnung mit Konferenz- und Tagungskosten (förderfähig)
  • Teilnahme an einer internationalen Messe in Moskau (förderfähig)
  • Sprachtraining der deutschen Mitarbeiter (förderfähig)
  • Managementschulungen für die Führung und das Team (förderfähig)

Im Rahmen dieser Beratung vermittelt BY DE RUS den Interessenten bedarfsorientiert und praxisnah die russischen Sprachkenntnisse und weiht sie in die Geheimnisse der slawischen Mentalität ein.

Der qualifizierte Fördermittelberater erstellt in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung einen individuellen Fördermittelüberblick mit den passenden Realisierungsschritten.

Die Beratungsleistung wird hierbei mit bis zu 80% der Gesamtkosten durch die BAFA gefördert. Die Antragstellung erfolgt online bei dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Fördermöglichkeiten für Erwerbstätige

Die Fördermittelpolitik berücksichtigt nicht allein Unternehmensstrukturen, sondern unterstützt auch erwerbstätige Personen mit dem Wunsch oder der Notwendigkeit einer Weiterbildung.

FÖRDERPRAXIS IN DER PERSONALENTWICKLUNG FÜR ARBEITNEHMER IN SACHSEN: 

BEISPIEL:

Ein Angestellter einer Montagefirma möchte einen Sprachkurs besuchen, um sich für die Auslandsprojekte zu bewerben und seine Qualifikation zu erhöhen.

Für den Erwerb der erforderlichen Sprachkenntnisse steht dem Antragsteller das Programm der SAB „Weiterbildungsscheck Individuell“ Sachsen  zur Verfügung.

Die Weiterbildung wird hierbei bis zu 70% der Gesamtkosten durch die SAB gefördert.

BEISPIEL 

Eine freiberufliche Softwaredesignerin benötigt eine Schulung, bei der die Gesamtkosten unter 500 € liegen.

Für den Erwerb der erforderlichen Qualifizierung steht der freiberuflich tätigen Existenzgründerin das Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung“Bildungsprämie“ zur Verfügung.

  • Im Rahmen dieses Programms bekommt der Antragsteller einen Bildungsgutschein, den er bei dem Bildungsträger einlösen kann.
  • Die Weiterbildung wird hierbei mit 50% der Gesamtkosten, jedoch maximal 500 €, durch die BMBF gefördert.

BEISPIEL

Ein Tischler möchte eine Meister-Qualifikation erwerben, um sich selbständig zu machen..

Für den Erwerb der erforderlichen Qualifizierung steht dem Mitarbeiter das Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung“ Meister-BAföG“ zur Verfügung.

  • Im Rahmen dieses Programms bekommt der Antragsteller einen Kredit, der ihm im Falle einer erfolgreichen Existenzgründung erlassen wird.
  • Die Weiterbildung wird in diesem Fall durch die BMBF gefördert.